hochwertig

Alle Zimmereinheiten setzen mit
ihren großflächigen farbigen Tasten
Maßstäbe in puncto Design und
Bedienerfreundlichkeit.

hygienisch

Leicht zu reinigende und besonders
pflegeleichte Oberflächen sind
perfekt geeignet für alle Bereiche mit
hohen Hygieneanforderungen.

normgerecht

Das Rufsystem erfüllt sämtliche
Anforderungen der DIN VDE 0834 –
beste Rahmenbedingungen für den
Einsatz in Klinik, Pflege und Praxis.

Premium-Design und bewährte Technik

Mit der Übernahme des Gira Rufsystems 834 in das hospicall Portfolio steht mit dem System 834 ein eigenständiges Rufsystem zur Verfügung, das in puncto Design bereits Maßstäbe gesetzt hat. Ursprünglich auf dem seit Jahren bewährten Rufsystem hospicall P3 basierend, vereint es die Vorteile einer stromsparenden Technik mit denen einer einfachen klassischen Verdrahtung. Ein weiterer Vorteil: Die Kompatibilität zum Gira Rufsystem 834 wurde mit den aktuellen Softwareständen erfolgreich getestet, sodass die Systemkompatibilität bestätigt werden kann. Dies gilt auch für den Mischbetrieb von Komponenten des Gira Rufsystems 834 und des hospicall Systems 834.

System 834

Patienten-/ Bewohnerzimmer

Zimmerterminals sind die zentralen Steuer- und Bedieneinheiten für das Zimmer. Für den Pflegedienst stehen große flächenbündige Tasten zur Verfügung. Über ein hintergrundbeleuchtetes 2 x 8-stelliges Punktmatrix-Display werden dem Pflegedienst gezielt die für ihn wichtigen Informationen angezeigt. Alternativ bieten Zimmermodule mit Ruf- und Anwesenheitstaste als kleinste funktionelle Einheit die Schnittstelle zu den Zimmerkomponenten. Am Bett dienen Ruftaster in unterschiedlichsten Varianten der Rufauslösung.

System 834

Dienstzimmer und Flure

Dienstzimmerterminals sind die zentralen Steuer- und Bedieneinheiten für die Station. Hier laufen die Informationen aus den verschiedenen Zimmern zusammen. Über drei Funktionstasten können Zusatzfunktionen abgerufen und Gruppen zusammengeschaltet werden. Großflächige Tasten dienen der Anwesenheitsmarkierung von Pflegepersonal sowie der Ruf- und Notrufauslösung. Ein Display zeigt dabei die wichtigsten Informationen an.
Im Flur sorgen Zimmersignalleuchten für die Anzeige von Informationen. Für die Anzeige von Meldungen und Alarmen im Flur können optional zusätzlich große Flur-Displays eingesetzt werden, die einseitig für die Wand- und doppelseitig für die Deckenmontage zur Verfügung stehen.

System 834

Technikraum

Gruppenzentralen sind die zentralen Steuereinheiten für eine Station. Sie steuern die Rufsignalisierung in den jeweiligen Zimmern. Die Kommunikation mit den Zimmermodulen erfolgt über den Gruppenbus. Sie kontrollieren die Funktion der angeschlossenen Geräte und melden Störungen von Geräten oder Leitungsunterbrechungen. Eine Station lässt sich in bis zu drei Pflegegruppen aufteilen.
Bei Einrichtungen mit mehreren Stationen übernimmt die System-Steuerzentrale die erforderlichen Überwachungsfunktionen und die stationsübergreifende Kommunikation. Diverse Hard- und Softwareschnittstellen ermöglichen das Einbinden von Fremdsystemen wie Brandmeldeanlagen, DECT-Systeme, Telefonanlagen und bauseits vorhandene bestehende Rufsysteme anderer Hersteller. Die Konfiguration des Gesamtsystems und die Auswertung der Rufprotokollierung erfolgt über einen angeschlossenen Konfigurations-PC.

Hier finden Sie viele hilfreiche Dokumente

Was suchen Sie?

Menü
E-Mail schreiben +49 2261 9583-100 +49 2261 9583-911 Downloadcenter NEU