Gruppenzentralen

GZ-SB/GBS

Hersteller: hospicall

Anwendungsbereich: Zentrale Komponenten für die Systemsteuerung
Artikelnummer: 320201
Bezeichnung neu: Gruppenzentrale GZ-SB/GBS
Kurzbeschreibung neu: GZ-SB/GBS
Bezeichnung alt: Gruppenzentrale für sternförmige Verkabelung incl. Feinsicherungshalter für Hutschienenmontage
Kurzbeschreibung alt: GZ-S
Kompatibel zu: Rufsystem P3, System 834

sind die zentralen Steuereinheiten für einen meist an der baulichen Situation orientierten Bereich, z. B. eine Etage. Sie bilden zusammen mit der Spannungsversorgung bzw. der Ersatzstromversorgung und den durch den Stationsleitungszug verbundenen aktiven Systemkomponenten eine physikalische Einheit. Diese kann per Konfiguration statisch oder dynamisch in kleinere Bereiche (Pflegegruppen) aufgeteilt werden oder über den Gruppenleitungszug (Systembus, Gruppenbus etc.) mit anderen Gruppen/Bereichen zu einer größeren Funktionsgruppe bzw. für einen Zentralbetrieb zusammengeschaltet werden. Die Montage erfolgt in der Regel in einer separaten Unterverteilung auf Hutschiene bzw. in einem dedizierten 19"-Verteilerschrank. Dabei ist die in der Norm geforderte sichere Spannungsversorgung (Systemtrennung mit Erdschlussüberwachung und 2 x MOPP gem. DIN EN 606011-1) bauseits sicherzustellen.

Gruppenzentralen GZ-SB/GBSfür die sternförmige Verkabelung einer Rufanlagenzonen mit Anschlussbox für 24 Gruppenbusanschlüsse, Display und Folientastatur sowie drei potentialfreie Ausgänge und einen Schalteingang für Telefonrufe

Artikelnummer: 320201

sind die dezentralen Steuereinheiten für eine Rufanlagenzonen mit maximal 52 Gruppenbus-Teilnehmern, aufteilbar in drei Teilbereiche / Pflegegruppen. Sie überwachen die ordnungsgemäße Funktion und stellen die Klartext Übermittlung der Systemmeldungen innerhalb der eigenen Rufanlagenzone und über den Stationsbus mit bis zu maximal 26 weiteren Gruppenzentralen sowie der Systemsteuerzentrale sicher. Sie verfügen über 24 Gruppenbusanschlüsse zur Kommunikation mit den zugeordneten Teilnehmern (Module und Terminals) über eine sternförmige Installationstopologie, ein 32-stelliges Punktmatrix Display sowie über eine Folientastatur mit drei Tasten für die Inbetriebnahme- und Diagnosefunktionen, je einen potentialfreien Kontakt für Ruf- und Störmeldungen, einen Eingang zur Aufschaltung eines Telefonrufs und einen Stationsbusanschluss zur Kommunikation mit anderen Gruppenzentralen bzw. zur Systemsteuerzentrale.

Menü
E-Mail schreiben +49 2261 9583-100 +49 2261 9583-911 Downloadcenter Newsletter NEU